Berichte 2014


Bundesländer-Mannschafts-Meisterschaften 2014

BLMM (Bundesländer-Mannschafts-Meisterschaften)

Kärnten wieder dabei!

 

 

Nach dem Motto "Dabei sein - und dabei Spaß haben - ist alles!" fuhren wir drei Mädels (Petra, Kata und Bea) aufgeregt und gespannt, was da auf uns und die Pferde zukommt, zur BLMM nach Allhartsberg in NÖ. Auch Markus und Meli taten sich die weite Anreise an und verstärkten den Teamgedanken, indem sie Petra und mich ab der A9 perfekt in den Schlepptau nahmen und uns zum Veranstaltungsort lotsten. Da war die lange Anfahrt dann nicht mehr ganz so schlimm.

 

Besonders schön war, dass wir von den verschiedensten Leuten, unter anderem von diversen OÖsterreichischen "Profis" und auch von Brigitte, aufs herzlichste begrüßt wurden. Das hat gleich mal gut getan! Aber die Aufregung war trotzdem da ;)!  Pferde einstallen, anmelden, einparken, ein paar Bissen essen - die Aufregung war noch immer da. Nun Zeugs herrichten, PTV abgehen, Pferde für Vetcheck herrichten - Aufregung erst recht!!! Und als dann die Startliste hing, wussten wir, jetzt sind wir tatsächlich mit von der Partie!

 

Der Orientierungsritt war bezüglich der Höhenmeter recht pferdefreundlich angelegt. Über Hügel mit tollen Aussichten und durch viele Ortschaften und Höfe kamen wir nach gut 30km ins Ziel. Aufgrund der immer heißer werdenden Temperaturen war jeder für sich und sein Pferd froh, endlich wieder im Stall zu sein. Nach Versorgung der Pferde und einer kleinen Pause sprangen wir in die große Badewanne namens "Ybbs". Kata und Petra badeten sogar gemeinsam mit ihren Pferden Vomek und Nayeli. Ein tolles Erlebnis und ein wunderschöner Anblick.

 

Während wir drei noch den nächsten Tag mit MA und PTV vor uns hatten, kämpften Markus und sein Friese Vincent in ihrer anspruchsvollen PTV um jeden Punkt. Schlussendlich wurde es für die beiden einzigen Kärntner im C-Bewerb ein sehr guter vierter Platz! Gratulation!

 

Am Sonntag ab 9 Uhr hatten wir "drei Engel für Kärnten" (Zitat Paul Szente-Varga) die MA zu meistern. Für Kata und Petra war es totales Neuland und auch "Klein-Heino" tat sein Übriges dazu, dass wir, so ganz nach dem Motto "dem Gegner auch eine Chance zu lassen", trotz guter Leistung die wenig erwünschte Erdäpfelwertung ausbauten. Aber nicht nur wir kassierten unsere wohlverdienten Nuller, was uns allerdings angesichts des engen Ergebnisses aus dem POR sehr leid tat (Streber!).

 

 

 

 

Der Start des PTV wurde in weiser Voraussicht auf 11 Uhr vorverlegt, denn Gewitter war angesagt. Anspruchsvoll ging's auf einer recht steilen Weide von Hindernis zu Hindernis. Jeder der drei Engel zeigte sein typisches PTV-Verhalten. Heino preschte mit mir volle Kanne dahin, zeigte aber auch bei den Ruhehindernissen sein Können. Kata flog mit ihrem Vomek wie ein sanfter Engel liebevoll und doch energisch durch den Parcour und Petra zeigte mit Ihrer Nayeli dem Publikum einen superschnellen, guten und voll schneidigen PTV-Ritt und machte im wahrsten Sinne eine ganz tolle Figur!

 

Summa summarum war es für uns ein schönes Wochenende mit viel Ambition und Motivation, mit Spaß und auch mit Stolz, bei der anschließenden stimmungsvollen Siegerehrung dabei zu sein und die Fahne für Kärnten hoch zu halten! (An dieser Stelle danke an Shirin vom Stall Schlögelhofer für's Tragen der Standarte!)

 

Wir gratulieren allen Platzierten für ihre Leistung, voran der oberösterreichischen Vormacht mit den ersten beiden Plätzen in der Mannschaftswertung. Und auch Niederösterreich zeigte sich stark und schnappte Tirol diesmal einen Podestplatz weg.

 

Wir wollen weiterlernen, wir wollen alles richtig machen, wir werden sicher fleißig weiterüben! Wir danken jedem Veranstalter, dass er sich die viele Arbeit einen TREC zu organisieren antut, wir erwarten und freuen uns über richtige und faire Richterentscheidungen und freuen uns über die Erinnerung oder ein Andenken an ein tolles Turnier!

 

Abschließend möchte ich mich persönlich noch einmal bei Kata Ragg und Petra Peinsitt bedanken. Durch ihr beherztes Antreten gab's überhaupt erst seit längerer Zeit eine Kärntner Mannschaft bei den BLMM im Orientierungsreiten.

 

Ihr habt mir aus der Patsche geholfen und ich bin sehr stolz auf Euch! Danke!

 

Mit reitsportlichen und freundschaftlichen Grüßen,

 

Beate Cekoni

Referat Orientierungsreiten in Kärnten


TREC B / KLM 23./24. Mai 2014 in Glainach/ Ferlach

 

Ich möchte mich im Namen des URV für Eure Teilnahme und die positive Stimmung während unseres Turniers bedanken. Es war eine besondere Freude und Ehre für uns, dass Reiter aus fünf verschiedenen Bundesländern an den Start gingen.

 

Ein ganz besonderes Dankeschön für die große Hilfe und eine perfekte Auswertung an Herbert Majer und Familie! Was gibt es für einen Veranstalter Schöneres als zufriedene Gesichter am Ende eines langen Tages. Die Strecke führte abwechslungsreich und auch anspruchsvoll durch saftig grüne Mischwälder und auch offenes Gelände mit schönem Panoramablick.

 

Die B-Reiter wurden nach nur einem halben Kilometer mit Marschzahlreiten überrascht, bei den C-Reitern war geländebedingt gleich am Anfang ein nicht einfaches Teilstück durch einen netten Kiefernwald zu bewältigen. Alle Reiter arbeiteten sich wacker durch und wurden mit Blumenwiesen und schöner Aussicht auf unser Rosental, ein vom eiszeitlichen Gletscher geformtes U-Tal, belohnt.

 

Im Hinblick auf die BLMM in NÖ hatten die B-Reiter auch drei Koordinaten in einer optimalen Zeit anzureiten, von denen die letzte sie gleichzeitig ins Ziel führte. Alle Reiter und Pferde schafften auch den anschließenden Vet-Check, wobei bereits an dieser Stelle die Strecke sehr gelobt wurde. Auf der anspruchsvollen Hindernisstrecke (PTV) zeigten als erste die KK-Reiter ihr Können, danach die C-Reiter und als spannender Höhepunkt wurden am knackigen B-Kurs die Europacup-Sichtung und auch die Kärntner Landesmeisterschaft ausgefochten.

 

Das TÜPL-Gelände in Glainach bietet viele interessante Möglichkeiten für den PTV. So war zum Beispiel auch das eher selten vorkommende Hindernis "Wall" zu reiten. Die Stimmung und die Leistungen der Reiter und Pferde waren sehr gut, und so fand am Samstag Nachmittag mit der Ehrung der Sieger, der Platzierten und des Landesmeisters ein Gott sei Dank unfallfreies Turnier in prächtiger Kulisse bei Sonnenschein seinen würdigen Abschluss.

 

Mein besonderer Dank geht hier auch nochmals an alle freiwilligen Helfer und Freunde, ohne ihr Engagement wäre so eine Veranstaltung nicht möglich. Danke auch an alle Grundbesitzer und an die Gemeinde St. Margareten. Ein ganz großer Dank gilt wie bei jedem Turnier den Richtern, welche unentgeltlich für uns Reiter und Veranstalter ihre Arbeit leisten. Es ist in der Reiterszene wohl fast einzigartig, dass durch Idealismus vieler Personen so aufwendige Turniere eigentlich erst veranstaltet werden können!

 

 

 

 

Abschließend möchte ich noch jedem Einzelnen herzlich zur erfolgreichen Teilnahme gratulieren und die Platzierungen der ersten drei jeder Klasse anführen. Aus Kärntner Sicht gratuliere ich dem Reitstall Quell für das anscheinend perfekte Training seiner Reiter. Mit Tina Steiner, Markus Juritsch und Kurt Schnögl konnten zwei Klassensiege der Bewerbe KK und C und auch der Sieg in der Landesmeisterschaft eigefahren werden. Herzliche Gratulation!

 

Die genauen Ergebnisse sind unter www.orientierungsreiten-kaernten.com und www. orientierungsreiten.com einsehbar!

 

Nochmals danke an alle Aktiven einschließlich Richter, Helfer und Auswertung und einen reitsportlichen Gruß aus Ferlach/Rosental

 

Eure Beate Cekoni-Hutter

Landesreferentin Orientierungsreiten

 

Ergebnisse KK

1. Tina Steiner / Heidi

2. Franz Kopeinig / Attila

3. Erwin Kazianka / Felicitas Saleem

 

Ergebnisse C-lzfr

1. Daniela Klemen / Ibrahim Kapitany

2. Bettina Griesser / Picasso

3. Corinna Girsch / Belinda

 

Ergebnisse C

1. Markus Juritsch / Vincent von der Nockalm

2. Kathrin Ragg / Vomek

3. Eva Maria Kropiunik / Natascha 4

 

Ergebnisse B

1. Alexandra Trudenberger / Ali-Baba Ben Najib

2. Fritz Krichbaumer / Aras 2

3. Martin Lobenwein / Barahir

 

Ergebnisse KLM

1. Kurt Schnögl / Funky Molly

2. Chantal Reinisch / Shagya 688 (Schemessa)

3. Doris Dörfler / Beauty 34


Referentin Orientierungsreiten Kärnten

Beate Cekoni-Hutter

cekoni@tierarzt-ferlach.at


Landesfachverband für Pferdesport in Kärnten  • Referat Orientierungsreiten • Anzengruberstraße 37 • 9020 Klagenfurt office@orientierungsreiten-kaernten.com

Impressum