Team Kärnten


Beate Cekoni-Hutter

 

Landesreferentin Orientierungsreiten Kärnten

Team Kärnten seit 2010

Kärnten-CUP Siegerin mit Heino 2012

Landesmeisterin im Orientierungsreiten mit Heino 2013

 

Pferd/e: Heino und Jonnson

 

Rasse: Fjord

 

Alter: Harek-Heino *1997

Jonnson *2003

 

„Vor die Therapie haben die Götter die Diagnose gestellt“

 

Im Alltag, beim Training oder beim Kartenlesen im Wald - in jedem Lebensbereich und vor allem im Miteinander mit meinen Pferden ist es mir wichtig den Situationen das „Warum“ abzufragen. Gerade die Augenblicke mit meinen Pferden und ihr dabei beobachtetes Verhalten lassen oft die wundersamsten Diagnosen zu. Es ist mir bewusst, dass sie mich, weil ich es wünsche, durch die Turniere tragen und ich danke ihnen jeden Tag neu dafür. Von den Tieren habe ich am meisten leben und lieben gelernt. Ehrlichkeit und Kameradschaft sind für mich das bedeutsamste Gut im Leben.


Kurt Schnögl

 

Orientierungsreiter, Team Kärnten seit 2008

Kärntner Landesmeister 2014 und 2015

 

Pferd: Funky Molly

Rasse: Voller Warmling (1/2 VB, ¼ Warmblut, ¼ Haflinger)

Alter: *2002

 

Das Leben ist zu kurz, um nur Dressur zu reiten"

 

2001 habe ich das Reiten als Ausgleich zu meinem technischen Beruf entdeckt.

 

Funky ist bei den Quell`s aufgewachsen und seit sie groß genug dazu ist, sind wir dabei uns als Team weiterzuentwickeln.

Mein erster C-Bewerb: Taggenbrunn, am 28.04.2007

Mein erster A-Bewerb: Altenfelden, 28. – 29 06.2008


Ingrid Bluch

 

Orientierungsreiterin, Team Kärnten seit 2016

 

Pferd/e: Bacardi B, Quadretto Bianco (Weiß kariert)

und noch ein paar andere

 

Rasse: holl. Warmblut (in Österreich gezogen)

 

Alter: Bacardi *1998

Quadretto Bianco (weiß kariert) *2008

 

„Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume!"

 

Ich habe meinen Kindheitstraum verwirklicht und darf einen Pferdehof mein Eigen nennen. Hier leben meine Familie und ich mit unseren bunten Pferden und haben im Orientierungsreiten eine ideale Sparte des Reitens für die ganze Familie entdeckt.

 

 Hauptberuflich bin ich Familienmensch und Bibliothekarin. Nebenberuflich bin ich Reitwart, Lehrwart f. Integratives Reiten, Wanderreitführerin, Springreiterin, Orientierungsreiterin.


Griesser Bettina

 

Orientierungsreiterin, Team Kärnten seit 2011

 

Pferd: Picasso

Rasse: Noriker

Alter: *2003


Ertl Karin

 

Orientierungsreiterin, Team Kärnten seit 2013

 

Pferd: Sturmwind

Rasse: Haflinger

Alter: *2003


Kata Ragg

 

Orientierungsreiterin, Team Kärnten seit 2012

 

Pferd: Vomek

Rasse: Araber

Alter: *2000

 

„Dabei sein ist alles!"

 

Die Botschaft, die dem bekannten olympischen Gedanken zu Grunde liegt, entspricht zu 100 % meiner persönlichen Einstellung zur Teilnahme an einem Orientierungsreitturnier: „Das Wichtigste an einem Wettkampf ist nicht der Sieg, sondern die Teilnahme, wie auch das Wichtigste im Leben nicht der Sieg, sondern das Streben nach einem Ziel ist. Das Wichtigste ist nicht erobert zu haben, sondern gut gekämpft zu haben.“

 

Fairness ist ein weiterer ganz wichtiger Aspekt für mich, der besonders in einer Reitsportart immer den Partner Pferd mit einbezieht. Oberste Priorität muss sein, den Partner gesund an den Start und ins Ziel zu bringen! Dann kann man auch den Spaß genießen, den dieser vielfältige Sport mit sich bringt.



Doris M. Dörfler

 

Wanderreitführerin seit 2006

Orientierungsreiterin, Team Kärnten seit 2007

 

Pferd: Beauty

Rasse: Partbred-Araber (in der Falbstute stecken Angloaraber, Fjord & Isländer)

Alter: *2001

 

„Satteln wir unsere Pferde und reiten wir, wie Freunde dies tun!"

 

...Sprach einst Lame Deer, Medizinmann der Sioux-Dakota.

Und auch für mich gibt es nichts Schöneres als mit meinem vierbeinigen Partner unterwegs zu sein, was ich als Berufung ansehe, sei es in der Freizeit im Gelände, da vorzugsweise über mehrere Tage, oder wettkampfmäßig beim Orientierungsreiten. Ursprünglich war ich im Springsport am Start, bis ich den für mich und mein Pferd passenden Turniersport entdeckt habe: TREC – für mich die Königsdisziplin der Reiterei! Das Pferd-Reiter-Paar wird zu einem Team, körperliche und geistige Kondition werden durch lange Geländeritte trainiert, das Pferd beginnt selbständig mitzuarbeiten. Beauty liebt das Gelände und unterwegs sein; Sie hasst jede Art von Stress, ist selbstbewusst und zeigt Artgenossen anfangs eher eine ablehnende Haltung. Einmal jedoch ins Herz geschlossen wird die Freundschaft für ewig besiegelt.



Referentin Orientierungsreiten Kärnten

Beate Cekoni-Hutter

cekoni@tierarzt-ferlach.at


Landesfachverband für Pferdesport in Kärnten  • Referat Orientierungsreiten • Anzengruberstraße 37 • 9020 Klagenfurt office@orientierungsreiten-kaernten.com

Impressum